Tel. +49 (0) 34292 529 027

Support

Geschichte des Kaffee

Geschichte des Kaffee

Geschichte des Kaffee

Der Ursprung des Kaffees ist im heutigen Äthiopien, in der Provinz Kaffa zu finden. Die Region Kaffa, von der auch der Begriff Kaffee abstammt, liegt im Südwesten des Landes an der Grenze zum Sudan. Dort wurde der Legende nach, die Kaffeebohne dank eines Zufalls von einem Ziegenhirten entdeckt. Alte Geschichten erzählen, dass seine Tiere die Frucht eines bestimmten Baumes sehr gerne aßen und danach ein lange Zeit keinen Schlaf benötigten und genau so fit waren als ob sie geschlafen hätten. Dieser Baum von dem die Ziegen so gerne aßen war der Kaffeebaum. Auf diesen Hirten geht angeblich auch die Methode des Kaffeeröstens zurück. Der Hirte pflückte einige der Kaffeebohnen um sie zu probieren und nahm sie mit in sein Lager wo er sie am Abend essen wollte. Als er dies tat spuckte er die bitter schmeckenden Bohnen sofort wieder aus. Diese landeten zufällig im Lagerfeuer und verströmten einen wohl duftenden Geruch, der dem Hirten in die Nase stieg. Ab diesem Zeitpunkt trat der Kaffee nach und nach seinen Siegeszug an. Zuerst verbreitete sich der Kaffee in Äthiopien aus und einige Zeit später dann im ganzen Arabischen Reich. Im Jemen begann man im 15.Jahrhundert Kaffeesträucher zu kultivieren und auf Feldern anzubauen. Das Zentrum des Kaffeehandels war die Hafenstadt Mocha. Von dort aus exportierten die Araber, die eine sehr lange Zeit die Vormachtstellung im Kaffeehandel besaßen nach Europa. Um ihre Vormachtstellung zu bewahren übergossen sie jede einzelne Kaffeebohne die das Land verließ mit heißem Wasser. Die der Vorgang bewirkte, dass die Kaffeebohne ihre Keimfähigkeit verlor. Doch die anderen Nationen gaben nicht klein bei und wollten auch in den Besitz des kostbaren Guts gelangen. Die Ersten, denen es gelang in den Besitz der heiß begehrten Kaffeepflanze zu gelangen waren die Holländer. Allerdings gibt es über die genaue Verbreitung des Kaffees über die ganze Welt mehrere Theorien. Einige Quellen berichten, dass es den Holländern gelang ein paar Kaffee Stecklinge nach Amsterdam zu schmuggeln und in einem Lagerhaus zu züchten. Von dort aus verbreiteten sie die Kaffee Pflanze dann über ihre Kolonien in Asien und Südamerika. Andere Quellen berichten, dass die Kaffee Frucht zuerst von Arabien aus in die asiatischen Kolonien der Holländer gebracht wurde. Dort wurde sie dann angebaut und gelangte einige Zeit später in die Botanischen Gärten von Europa. Der erste Botanische Garten der die Kaffee Frucht beheimatete war der von Amsterdam. Von dort aus gelangte der Kaffee auch in die Südamerikanischen Kolonien der Holländer. Aber wie auch immer der genaue Verlauf der Geschichte war, ändert nichts an der Tatsache, dass Kaffee heutzutage eines der beliebtesten Heißgetränke auf der ganzen Welt ist.

post a comment